Rassehundeverein Forst e.V.
Rassehundeverein      Forst e.V.

Berichte

Deutscher Meistertitel im IPO-Sport erfolgreich verteidigt:

 

Vom 28. - 30.09.2018 fand die Deutsche Meisterschaft im Schutzhundesport (IPO) in Schweinfurt statt.

 

Die Qualifikation für die DM erlief sich Lara Keller mit Lilly bereits Ende August bei der swhv-Landesmeisterschaft  - wir berichteten. Im letzten Jahr noch in Klasse 2 gestartet, galt es dieses Jahr den Titel in der höchsten Klasse 3 zu verteidigen.

 

In den geprüften Fächern Fährte, Unterordnung und Schutzdienst konnte sich Lara deutlich abheben und erlangte so zum 2. Mal in ihrer jungen Karriere den Titel

 

Deutsche Jugend-Meisterin!

 

Eine großartige Leistung, sich unter Deutschlands besten IPO-Sportlern zu behaupten und mental so gefestigt zu sein, um sein Leistungsvermögen abrufen zu können. Hut ab!

Ohne die Unterstützung durch viele Beteiligte – vor allem durch Ihre Familie – wären solche Erfolge nicht möglich. Schließlich ist es nicht selbstverständlich, dass einem die Mutter mehrmals wöchentlich zu unterschiedlichsten Trainingsplätzen fährt bzw. kreuz- und quer durch Deutschland zu diversen Prüfungen.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, Lara und Lilly, für eure herausragende Leistung zur Titelverteidigung als Deutsche Jugendmeisterin IPO 3! 

 

„Doppel-Treppchen“ bei der Kreisgruppenmeisterschaft Obedience beim RHV Forst

 

Der RHV Forst war in diesem Jahr Ausrichter der Kreismeisterschaft der Kreisgruppe 04 Rheintal-Hardt im Obedience. Zum ersten Mal entschied sich die Kreisgruppe (KG) für eine sogenannte „offene Kreismeisterschaft“. Dies bedeutet, dass auch Starter aus anderen Kreisgruppen teilnehmen und „gewinnen“ können. Der Kreismeisterschaftstitel kann allerdings nur von Teilnehmern der KG 04 erlangt werden.

 

Ein Starterfeld von 18 Hundeführerinnen besuchte den RHV Forst, um sein Können an diesem Tag unter Beweis zu stellen. Unter der Prüfungsleitung von Irmard Korff und Steward Corinna Krumteich für alle Klassen, war die Prüfung bestens vorbereitet und verlief reibungslos und fair. Richter Reiner Johann rundete den Tag mit bester Laune, kleinen Scherzen und gekonnter Punktvergabe ab.

 

Gekämpft wurde diesmal um jeden halben Punkt. Bei den Beginnern beispielsweise, lagen Platz eins und zwei lediglich 0,5 Punkt auseinander. Dies zeigt das hohe Niveau aller Starter an diesem Tag.

 

Esther Heider vom RHV Forst konnte gleich zwei Pokale für den RHV gewinnen:

Startberechtigt für die höchste Klasse, der sogenannten O3, erlief sie sich mit ihrem Hund O´Neill erstmals den VIZE-Titel. Mit Cooper konnte Esther noch dritten Platz - trotz Patzern von Frauchen und Hund -  erreichen und war damit zweimal auf dem Treppchen vertreten: Vize-Kreismeister 2018 und dritter Kreismeister der O3!

 

Unser Dank geht an alle Helfer, sowohl aus der Kreisgruppe als auch vom Verein selbst. Ein dickes Dankeschön an unser Küchenteam, gestellt von den Führungsspitzen des Vereins, Hans-Peter Schäfer Bärbel Bader, die alle Gäste bestens versorgt haben.

 

Herzlichen Glückwunsch an Esther, die als Doppelstarterin eine derartig hohe Leistung abrufen konnte.

Landesmeisterin Lara Keller mit Ally vom RHV Forst

 

 

Am 25. - 26.08.2018 fand beim VdH Hochdorf die diesjährige swhv-Verbandsmeisterschaft der Gebrauchshunde (IPO) statt.

 

Lara errichte von 40 Teams die insgesamt höchste Punktzahl an diesem Tag überhaupt und wurde mit Ihrer Ally von den Lausbuben und sagenhaften 280 Punkten Landesmeisterin. Damit sicherte sich Lara Keller gleichzeitig die Qualifikation für die Ende September stattfindende Deutsche Meisterschaft in Schweinfurt.

 

Der Rassehundeverein Forst ist stolz auf Lara und Ally und wünscht dem Team bereits heute schon viel Glück und Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft.

 

Wir bedanken uns auch beim Trainerteam für dessen Unterstützung!

 

Herzlichen Glückwunsch Lara und Ally!

 

Rückblick und Ergebnisse vom Sommerfest des RHV Forst

 

Am vergangenen Wochenende zum Julianfang lud der RHV Forst zu seinem großen Sommerfest mit etlichen sportlichen Herausforderungen ein. Bürgermeister Bernd Killinger eröffnete mit Vorstand Hans-Peter Schäfer den Festbetrieb.

 

Am Samstag, 30.06.2018, gegen 18 Uhr begann das Neunmeterschießen der Ortsvereine. Hier zeigten Fußballbegeisterte ihr Können, indem auf eine Distanz von nur 9 Metern auf ein Tor geschossen werden musste. Einer der Mannschaft war dabei immer im Tor einer gegnerischen Mannschaft. Die drei Erstplatzierten wurden gebührend auf dem Treppchen gefeiert:

 

  1. Platz: Taubenverein Falke Forst
  2. Platz: Firma Bohn
  3. Platz: "Die Anderen", Lenningen
  4. Platz: Stobbelhoppä

 

 

 

 

Bei den Damen konnten sich folgende Mannschaften behaupten:

  1. Minigolf Frauen
  2. Weiherma Feldnarren Frauen

Der Ausklang der sportlichen Leistungen wurde danach noch lange bei leckeren Speisen und Getränken gefeiert.

 

Sonntags, 01.07.2018, begann es pünktlich um 9 Uhr mit der Begleithundeprüfung für 4 Teilnehmer. Danach startete der Pokalkampf in den Sparten „Unterordnung“ und „Schutzdienst“. Auch hier wurden Teams gebildet, die dann in den beiden Sparten ihr hundesportliches Können zeigten. Die jeweiligen Ergebnisse wurden addiert, wobei die höchste Punktzahl den Sieger hervorbrachte. Prüfungsleiterin Esther Heider führte souverän durch die Prüfung und Leistungsrichter Wolfgang Thomé richtete streng, aber fair. Schutzdienst-Helfer Michael Bösel hatte bei fast 30 Grad um die Mittagszeit in seiner Schutzdienst-Montur alle Hände voll zu tun. Die Hunde hatten allesamt „volle feste Bisse“ und gehorchten den Hundeführern vorbildlich. Vielen Dank an unseren Leistungsrichter und SD-Helfer.

 

1. Platz: RHV Forst: Lara Keller in beiden Sparten: 184 Punkte

2. Platz: „Lenninger Tal“ 3: Thomas Röck und Silke Stumpf: 183 Punkte

3. Platz: „Lenninger Tal“ 2: Sabine Hofmann und Thomas Röck: 178 Punkte

 

Darüber hinaus erlief sich „unsere“ Lara Keller mit Ally von den Lausbuben den „besten Schutzdienst“ mit sagenhaften 97 Punkten (von 100).

 

Die Mittagspause wurde gut genutzt, um sich mit den von den Vereinsmitgliedern zubereiteten Speisen zu stärken. Und natürlich auch, um sich bei dem sonnig-heißen Wetter mit Getränken abzukühlen.

 

Um 16 Uhr konnte „jedermann“ mit seinem Vierbeiner am Hunderennen teilnehmen. Das Starterfeld war ausgeglichen, da eine gleichgroße Anzahl sowohl bei den Hunden unter 50 cm als auch über 50 cm die Geschwindigkeit auf 75 Metern messen lassen wollte.

 

Klasse größer 50 cm:

  1. Platz: Rita Schwiebert mit Ronja-Venus
  2. Platz: „Schnorres“ mit Quelle
  3. Platz: Svenja Keller mit Condor

 

Klasse kleiner 50 cm:

  1. Platz: Joungster Erik Krumteich mit Leihhund „O`Neil“ vom RHV Forst
  2. Platz: „Der Jan“ mit RED „kleiner Futzi“ vom Hueteteam
  3. Platz: Joungster Erik Krumteich mit Leihhund „Cooper“ vom RHV Forst

 

Allen Siegern und allen Teilnehmern herzlichste Glückwünsche zu den super Leistungen!

 

Besonderer Dank gilt den vielen Helfern des RHV Forst, ohne die dieses zweitägige Fest nicht so reibungslos und durchgeplant hätte stattfinden können.

 

Vielen Dank hierfür!

 

Pokalkampf beim Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Obergrombach e.V.

 

Am Samstag, 16.06.2018, nahmen unsere Forster Hundefreunde Svenja Keller, Fredi Liebgott und unser 1. Vorsitzender Hans Peter Schäfer an diesem freundschaftlichen und sehr fairen Leistungsmessen teil. Leistungsrichter Marcus Schmitt hatte es besonders schwer, da die Leistungsdichte an diesem Tag recht eng war. Herr Schmitt dankte dem Verein SV Obergrombach für die Ausrichtung des Pokalkampfes, da er in den letzten Jahren feststellen musste, dass solch tolle Veranstaltungen leider rückläufig seien.

 

Vorgeführt wurde in den Sparten Begleithunde, Unterordnung und Schutzdienst. Svenja Keller erkämpfte sich mit ihrem Mischlingsrüden Bomber bei den Begleithunden einen sehr guten 2. Platz. Hans Peter mit Gina und Fredi mit seiner Aesra errangen anschließend in einem starken Teilnehmerfeld im Schutzhundebereich einen respektablen 4. Platz.

 

Ein großer Dank gilt dem Helferteam der SV-OG Obergrombach für die super Verpflegung und die toll vorbereitete Anlage. Ebenso großen Dank gilt dem Schutzdiensthelfer Klaus Fischer für seine super Arbeit. Danke auch den Organisatoren Jörg Kehrer und der 1. Vorsitzenden Gabriele Schmitt.

 

Fredi Liebgott, RHV Forst

 

IPO Pokalkampf beim HSV Bauschlott e.V am 03.06.2018

 

Eingeladen zu einem IPO/VPG und BH Pokalkampf hatte der Hundesportverein Bauschlott/Neulingen. Ein gepflegter Hundeplatz, das angenehme Flair und die gelungene Bewirtung trugen zum Wohlfühlen bei.

 

Zur üblichen Unterordnung und Schutzdienst wurde zusätzlich ein Geländelauf über 2000 Metern gefordert. Eine Mannschaft bestand aus vier Startern, wovon das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde. Insgesamt stellten sich 5 Mannschaften den Aufgaben.

 

Die Leistungsrichter Herr Zizmann und Frank Auerbach hatten es an diesem doch sehr heißen Wochenende nicht einfach. Die Siegermannschaft und somit Gewinner eines riesigen Wanderpokals der Gemeinde Bauschlott war der RHV Forst mit 249 Punkten. Desweiteren erhielt Lara Keller einen Pokal für die beste Unterordnung und alle Forster Hundeführer einen Pokal für die weiteste Anreise. Außerdem gab es für den Verein, der die meisten Hundeführer stellt, auch nochmal einen Pokal - auch dies war der RHV Forst. Alle Sieger und Platzierte erhielten Sachpreise, die keine Wünsche offen ließen. Einen großen Dank dem HSV Bauschlott und ihren großzügigen Spendern.

 

In der Sparte Begleithundeprüfung zeigten Lara und Svenja Keller mit Bomber und Daimen sehr gute Ergebnisse. Den Pokalkampf bestritten: Lara Keller mit Bomber und Ally, Svenja Keller mit Daimen, Hans Peter Schäfer mit Gina und zum ersten Mal mit dabei Fredi Liebgott mit Aesra.

 

Nach der sportlichen Siegerehrung durch den 1. Vorsitzenden Markus Schlee wurde ein 120 Kilogramm schweres und schlachtreifes Schwein unter allen Teilnehmern verlost. Das Losglück hatte - unglaublich aber wahr - zum zweiten Mal in Folge der RHV Forst.

 

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und Platzierten.

Fredi Liebgott, RHV Forst

 

Obedience-Prüfung beim HSF Tiefenbronn am 02.06.2018

 

Heiß, Regen oder gar Hagel? Nix von alledem war am Samstag bei der Obedienceprüfung des HSF Tiefenbronn vorhanden. Der wolkenverhangene Himmel versprach eine Hunde-taugliche Prüfung - theoretisch jedenfalls. Der bei der Ablage noch leicht verschlafen wirkende Booker konnte seine Trainingsleistung nur teilweise abrufen und dem Richterteam präsentieren. So hielten sich vorzügliche und sehr gute Leistungen in den Einzelübungen die  Waage. Ausschlaggebend für das „sehr gute“ Gesamtergebnis war dann wohl die „null“-Runde in der Distanzkontrolle. Hier wollte er doch nicht wie sonst alle Positionen einnehmen und lies sich auch durch z. T. wiederholte Kommandos nicht überzeugen. In der Endabrechnung ergab das Platz 2 und eine blaue Schleife.

Damit verabschieden sich Booker mit seiner Hundeführerin Petra Stich aus der Klasse 2 und werden künftig ihr Glück in der Königsklasse 3 versuchen.

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!

 

Forster Hundesportler im Trainingslager bei den Hundefreunden in Lenningen

 

 

Es ist schon zur Tradition geworden: Das jährliche Trainingslager Mitte Mai bei den Hundefreunden im Lenninger-Tal. Seit vielen Jahren besteht eine Freundschaft mit gegenseitigen Besuchen zwischen den Hundefreunden aus Forst und Lenningen.

 

Dieses Jahr stand das mehrtägige Treffen der Hundesportler aus dem IPO/VPG-Sport ganz unter der Leitung von Katja und Harald Härdle. Der Workshop der Abteilungen B und C, also Unterordnung und Schutzdienst, war ein voller Erfolg.

 

Angereist nach Dettingen unter Teck kamen die Forster mit allerlei Ausrüstung Gefährt. Vom Auto bis hin zum Wohnmobil inkl. Anhängern für die Hunde. Das Vereinsgelände der Lenninger ließ keine Wünsche offen: Direkt an der Lauter gelegen, mit großem gepflegtem Hundeplatz und für IPO wie geschaffen, weiteren Plätzen für andere Sportarten, war auch das tolle Vereinsheim ein idealer Ort, zum Fachsimpeln. Die Lenninger Hundefreunde waren so familiär, offen und stets hilfsbereit, dass es schwer fiel, wieder abreisen zu müssen.

 

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es dann in medias res. Abwechselnd trainierten die Hundeführer beider Vereine die Abteilungen und damit die geforderten Aufgaben durch. Der Workshop war so informativ und spannend, dass man meist erst beim Abendessen gemeinsam fachliche und private Gespräche austauschen konnte.

 

Hochmotiviert wurde auch Theoretisches sogleich in die Praxis umgesetzt. Die Workshopleiter Katja und Harald vermittelten allen Teilnehmern ihr enormes Wissen. Aber auch der Spaß und das Lachen kamen nicht zu kurz. Immer wieder gab es die berühmte Situationskomik, an die wir alle noch gerne zurückdenken werden.

 

Mit dabei waren Lara mit Lilly und Bomber, Svenja mit Candor, Bernd mit Rossi, Hans-Peter mit Gina, Fredi mit Aesra, Heiner mit Azzi und Hilde, Denise mit Cherry und Agathe, Günter mit Sunny und Katja mit Go und Akuma. Ebenso dabei: Harald Härdle, Monika Hujara und Iris Haag.

 

Aufgrund der perfekten Anleitung konnten nicht nur Hundeführer, sondern auch die Hunde das Geforderte erlernen und abrufen. Hans Rosenthal würde sagen: Das war Spitze!

 

Die Teilnehmer des RHV Forst sagen Danke an Katja und Harald Härdle. Es war eine wunderbare Erfahrung und machte sehr viel Freude. Und auch der Wettergott stand auf unserer Seite. Bei traumhaftem Wetter mit wirklich grandiosen Trainingstipps ging der mehrtägige Workshop leider viel zu schnell zu Ende. Gerne sehnen wir uns nach einer Wiederholung in 2019.

 

„Heißer“ Saisonauftakt für die Obedience-Teams des RHV Forst

 

Beim VdH Knittlingen starteten am Sonntag, 29.04.2018, sowohl Petra Stich mit Booker (Klasse 2) als auch Esther Heider mit Cooper und O´Neill (beide O3) in deren ersten Obedience-Prüfung in diesem Jahr.

Bei sonnigen 28 Grad hatten es weder Richter noch Steward leicht - und die Starter schon gar nicht.

 

Aber es lief – und Booker lief…. eine wunderschöne Prüfung. Konzentriert, mit leichten Fehlern – aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Erster Platz in der Klasse O2 mit einer vorzüglichen Endnote. Damit verdiente er sich die rote Schleife und holte sich nebenbei noch den Tagessieg.

 

Esther Heider hatte 2017 bereits erste Starts mit Cooper in der O3 absolviert und das vergangene Jahr mit einer „sehr guten“ Wertung beendet. Und heute sorgte er mit einem weiteren „SG“ für seine Startberechtigung bei der „swhv“-Verbandsmeisterschaft. Super gemacht, Esther mit Cooper!

 

Esther hat nun das Glück – oder Pech? -  gleich zwei Hunde in der O3 zu führen. Und ganz Esther, startete sie auch mit beiden Hunden an der Prüfung! Das bedeutet: doppelte Aufregung, 2 x einstellen auf die Stärken und Schwächen des jeweiligen Hundes; sich selber motivieren, wenn andere schon fertig sind. Der Lohn hierfür: O’Neill schaffte einen phantastischen 2. Platz bei seinem 1. Start in der O3 und einem „SG“.

 

Herzlichen Glückwunsch den Teams des RHV Forst!

 

Saisonauftakt beim RHV Forst: Erfolgreiche Frühjahresprüfung

 

Am Samstag, 21.04.2018, veranstaltete der RHV Forst seine alljährliche Frühjahresprüfung in der Sparte „Vielseitigkeitsprüfungen für Gebrauchshunde“, kurz VPG. Da zum 1.1.2012 die nationalen Reglements einheitlich an die internationalen Prüfungsordnungen und Richterleitfäden angepasst wurden, spricht man auch vom IPO-Sport (Internationale Prüfungsordnung).

 

Bei schönstem Sonnenschein traten acht Teams in den verschiedenen Disziplinen an, um sich den Richteraugen von Kim Hechler zu stellen. Prüfungsleiterin war Svenja Keller. Um 8 Uhr morgens ging es los. Die Prüfungen begann mit dem Auslegen der Fährte, was unser Vereinsmitglied Bernd Wiedemann übernahm. Um 9 Uhr zeigten zwei Sportler, dass ihre Hunde „verkehrstauglich sind“ und legten die Begleithundeprüfung (BH) mit Verkehrsteil ab. Dann ging es zu den Fährten. Hier stellten sich 5 Teams ihren Aufgaben. Hans-Peter Schäfer vom RHV mit Gina vom Elbtal legte die Fährtenprüfung der Stufe IPO 3 mit tollen 94 Punkten ab. In der Unterordnung des IPO zeigten 4 Teams Ihr können. Es wurden in IPO 1 und IPO3 Prüfungen absolviert. Nach einer verdienten Mittagspause für Richter und Hundesportler kam der Schutzdienst (SD) dran. SD-Helfer Harald Härdle hatte alle Hände voll zu tun.

 

Vereinsmitglied Fredi Liebgott (Foto) mit Aesra zeigte in allen drei Disziplinen 21.04.2018eine beeindruckende Vorführung in der IPO 1. Mit 91-90-90 Punkten (von jeweils 100) konnte er Leistungsrichter Kim Hechler und die Zuschauer für sich begeistern. Weitere Teams waren: Günter Hujara (BH), Elke Steffgen (BH), Daniela Zutavern (IPO 3), Katja Härdle (IPO 3) sowie Martin Heß (IPO3).

 

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen an alle Prüfungsteilnehmer.

 

Jahreshauptversammlung am 16.03.2018

 

Am 16.03.2018 fand in unserem Vereinsheim die Jahreshauptversammlung statt. Hierzu konnte Hans-Peter Schäfer 23 Mitglieder begrüßen. Begrüßen konnte er auch Rita Lampert von der Gemeindeverwaltung.

Zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder erhoben sich alle Anwesenden von Ihren Plätzen.

Rita Lampert übernahm nun die Ehrung unserer erfolgreichen Sportlerinnen.

Geehrt wurden:

 

Lara Keller         Deutsche Jugendmeisterin VPG 2017

Esther Heider     Kreismeisterin Obedience Klasse 2  2017

 

Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung berichtete der 1. Vorsitzende über das Geschehen des vergangenen Jahres.

 

Insgesamt führte unser Verein 5 Veranstaltungen durch. Hierzu dankte Hans-Peter Schäfer den vielen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben. Nicht ohne Stolz berichtete er auch von den sportlichen Erfolgen unserer Hundeführerinnen, die zuvor schon geehrt wurden.

 

Mit weiteren Berichten folgten ihm der Schriftführer, die Kassiererin, die Sportwartin und die Kassenprüfer.

Nach einer Aussprache über die vorgetragenen Berichte beantragte Jochen Schray, die Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

 

Die Vorstandschaft wurde durch die Versammlung einstimmig entlastet.

Nun stand den Neuwahlen, die durch Jochen Schray und Michael Schlindwein geleitet wurden, nichts mehr im Wege.

 

Zur Wahl standen: der 1. Vorstand, der Schriftführer, 2 Beisitzer, Sportwart, Jugendleiter und die Kassenprüfer. Da unsere Kassiererin, Nicole Böser, ihr Amt vorzeitig zur Verfügung stellte, stand auch die Wahl des Kassiers an.        

     

Die Vorstandschaft stellt sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorstand                        Hans-Peter Schäfer

2. Vorstand                        Bärbel Bader

Kassier                              Svenja Keller

Schriftführer                      Corinna Krumteich

Jugendleiter                       Svenja Keller

Beisitzer                            Bernd Wiedemann

Beisitzer                            Esther Heider

Kassenprüfer                      Matthias Schäfer und Michael Schlindwein

 

Der Posten des Sportwartes blieb unbesetzt.

 

Nachdem der 1. Vorstand noch die anstehenden Termine für 2018 bekannt gegeben hatte, bedankte er sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Erscheinen und beendete die Versammlung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rassehundeverein Forst e. V.